Kaltern 1.2

Kaltern

“Kaltern” am Kalterer See

Teil: 1/2

Kaltern an der Weinstraße ist ein wunderschöner Ort direkt am Kalterer See (italienisch Lago di Caldaro) in Südtirol gelegen.

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Kaltern liegt mit ca. 8000 Einwohnern, geografisch im Überetsch zwischen Eppan und Tramin, nur wenige Kilometer südwestlich der Landeshauptstadt Bozen. Der Kalterer See ist einer der größten Seen Südtirols. Der See ist 1,8 km lang, 0,9 km breit und an der tiefsten Stelle nur 5,6 m tief. Die Fläche beträgt 1,47 km2. Er liegt auf einer Höhe von 215 m ü. NN in einer von einem alten Flussbett der Etsch gebildeten Senke.

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

#Kaltern17

#Kaltern17 – unter diesem Hashtag fand im Mai 2017 die dreitägige Presse Reise nach Südtirol statt. Der Auftrag war, in knapp drei Tagen den idyllischen Ort mit zehn Großstadt Weinreise-Journalisten unsicher zu machen. Gastgeber war die Kellerei Kaltern in Zusammenarbeit mit der Agentur wineadventures.de aus Berlin.

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Mission possible

Los ging es mit Austrian Airline von Berlin nach Wien. Weiter mit der Propeller Maschine nach Innsbruck. An Bord gabt es WiFi, dazu servierte das Flugbegleiter-Team “Estoras” vom Weingut Esterhazy aus dem Burgenland. Das gefällt mir, so kann ich gleichzeitig reisen, schreiben und guten Wein genießen.

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Blick auf den Kalterer See  (Foto: Batin Mumcu – www.berlinerweinpilot.de)

Im Shuttlebus überqueren wir den Brenner in südliche Richtung und befinden uns somit in “Alto Adige”, Italien. Politisch gehört die Region Südtirol zu Italien und nennt sich hier “Alto Adige”. Die Menschen in Tirol wachsen mit italienisch, deutsch und englisch dreisprachig auf. Hauptsächlich wird “deutsch” gesprochen, zumindest klingt es so. Wenn jedoch einheimische sich im Tiroler-Dialekt unterhalten, klingt das wie eine Geheimsprache, von der ich kaum ein Wort verstehe. Südtirol/ Alto Adige gleicht weder Deutschland noch Österreich, und schon gar nicht Italien. Es wird schnell klar, dieses Gebiet ist eigenständig, besonders und irgendwie autonom. So in etwa wie der Bezirk “Friedrichshain” in Berlin.  Nur brennen hier keine Autos. Obdachlose, Hausbesetzer und Demonstranten, die sich Straßenkämpfe mit der Polizei liefern, sucht man hier auch vergeblich.

Polenta Methode Traditional

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Hier in Tirol ist die Welt noch in Ordnung. Hier ist es ruhig, friedlich und schön. 

Das einzige, was in Tirol mal anbrennen könnte, wäre der Kupfer-Kessel, in dem die Polenta gekocht wird. Um dies zu verhindern gibt es “Walter”, der die Polenta nach traditioneller Methode herstellt und das Rezept der Zubereitung streng für sich behält.

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Gerhard, der Agronom der Region, schildert wie wichtig der Vulkan, Porphyr, Kalk und Dolomit Boden und Gestein für den Weinbau sind und trinkt dabei einen Leuchtenberg Kalterersee Classico Superiore 2016.

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Walter und Gerhard (Foto: Batin Mumcu)

 

Ein Maisfeld ist nicht gleich ein Maisfeld

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Kalterer Plent (Foto: Batin Mumcu)

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Es wächst (Foto: Batin Mumcu)

Der Kalterer Plent

Von Sarah und Roland lerne ich: “Ein Maisfeld ist nicht gleich ein Maisfeld”. Es könnte auch ein Polentafeld sein 😉 Für die Wein- und Obstanbau-Region Südtirol stellt das “Kalterer Plent” eine historische Besonderheit und große Ausnahme dar, die fast einer “Revolution” gleicht.

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Sarah und Roland (Foto: Batin Mumcu)

Mit völliger Leidenschaft und Hingabe für diese wenigen Meter weißen Mais, beschreibt Sarah den Kampf um den Erhalt des Polentafeldes. So kommt es, dass zehn Weinreise-Journalisten fasziniert auf ein Polentafeld starren und dieses ca. 100 x 20 Meter große Maisfeld betrachten, als wenn hier eine große historische Schlacht gewonnen worden wäre, in der Kaltern seine Unabhängigkeit, Freiheit, Autonomie und das Kalterer Plent erfolgreich verteidigt hat 🙂

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Sarah (Foto: Batin Mumcu – www.berlinerweinpilot.de)

Wer den hohen Stellenwert der Polenta für Kaltern bezweifelt: Hier das Wappen von “Kaltern am See” mit der Kupferkanne zur Polenta-Zubereitung als Symbol verewigt.

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Kulturforum Europaregion Tirol Südtirol Trentino

Im Tretboot in Seenot

Spaß muss sein! Und den hatten wir zu genüge an Land, in den Bergen und auf dem Wasser.

Bei einer Tretboot-Fahrt auf dem Kalterer See eskaliert die Stimmung und bei zuviel Brut Natur gehen sogar zwei Mann über Bord.

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Jürgen Schmücking

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Gretl am See

Restaurant, Beach-Bar, Bankett, Events, Surf und Tretboot-Verleih

http://www.gretlamsee.com/

San Giuseppe al Lago, 18 – St. Josef am See 18 | I – 39052 Caldaro – Kaltern |

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Batin Mumcu

Abendbrot im “Seehof Keller”

Gastgeber:

Ivo und Rosmarie Maran – Remichhof –

Restaurant, Pension, Weinkultur

http://www.remichhof.it

 

Ein sehr arbeitsintensiver und ereignisreicher Tag in Kaltern am See neigt sich mit einem tollen Abschluss dem Ende.

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Foto: Kerstin Getto (Batin Mumcu – www.berlinerweinpilot.de)

Menü

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Carpaccio vom Rind mit Löwenzahnsalat, weißem Spargel, Radieschen (Foto: Batin Mumcu)

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Kräuterrisotto mit gefüllter Zucchiniblüte (Foto: Batin Mumcu)

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Tagliata vom Zwischenrippenstück, gratinierte Kartoffeln, Ratatouille-Gemüse (Foto: Batin Mumcu)

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Edelmokka Variation (Foto: Batin Mumcu)

Weine

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Vial – Pinot Bianco 2016, würzig, floral, subtile Frucht, sehr elegante Honigmelone, gelbes Stein-Obst, Birne, Äpfel. (Foto: Batin Mumcu – www.berlinerweinpilot.de)

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Weißburgunder “Kunst.Stück” 2014 Kräuter, balsamisch ätherische Noten, fleischig und saftige Säure. (Foto: Batin Mumcu – www.berlinerweinpilot.de)

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Cabernet Sauvignon “Pfarrhof” 2012 Riserva  ist ein schwerer Vertreter, sehr viel Holz, spicy Chilli und Paprika. (Foto: Batin Mumcu)

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Serenade Passito 2012 Rosen Muscatella, Goldene Farbe im Glas, viel Frucht mit reife Südfrüchten, deutliche Würze. (Foto: Batin Mumcu)

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Absacker Wein von Chateau Suduirant – Saunternes 1982 Bordeaux – ohne Worte. (Foto: Batin Mumcu)

Fortsetzung folgt!

Batin Mumcu - www.berlinerweinpilot.de

Blick aus meinem Zimmer im Remichhof (Foto: Batin Mumcu) 

… weiter geht es mit dem zweiten Teil “Kaltern 2/2”

 

Please like, share and follow www.berlinerweinpilot.de on Social Media and Facebook!

https://www.facebook.com/BerlinerWeinpilot/

No tags 331